Endlich - der Tischkicker in den eigenen vier Wänden

Jeder begeisterte Kicker-Fan träumt davon: endlich einen eigenen Kicker in den eigenen vier Wänden zu haben. Wenn es dann endlich so weit ist und in der Wohnung oder dem Haus genug Platz ist, geht es auf die Suche nach dem heiß ersehnten Kicker. Doch was immer so einfach aussah, ist es tatsächlich nicht, denn beim Kauf des richtigen Kickers gibt es so einiges zu beachten. Wir haben hier das wichtigste für euch zusammengeschrieben.

Die wichtigsten Faktoren für einen Kicker

Angebote gibt es mehr als genug auf dem Markt des Tischfußballs, doch für die Auswahl sollte nicht alleine das günstigste Angebot ausschlaggebend sein. Denn wer sich tatsächlich einen Tischkicker nach Hause holt, der ist ja immer auch leidenschaftlicher Spieler und ein solcher möchte auch Qualität haben.

Für die entsprechende Qualität und das Spielvergnügen stehen vor allem das Gewicht und die Größe ganz oben bei der Kaufentscheidung. Während leichtere Modelle nicht stabil stehen und schnell verrutschen, verharren die schwereren Varianten fest auf einer Stelle und verursachen somit auch kein nerviges Wackeln während des Spiels. Auch die Höhe ist ausschlaggebend, wer sich für ein zu niedriges Modell mit geringer Höhenverstellung entscheidet, wird bei längerem Spiel sehr schnell seinen Rücken zu spüren bekommen (bei einer Größe von 1,70 Meter empfiehlt sich eine Tischhöhe von mindestens 91 Zentimeter). Am besten ist es also, wenn der Tischkicker erst einmal ausprobiert werden kann, bevor er in die eigenen vier Wände manövriert wird.

Der Faktor: Preis

Wer spielen will wie die Profis, sollte sich nach einem Kicker umsehen, der nach der Norm des Deutschen Tischfußballbunds (DTFB) gebaut ist. Oft ist dies jedoch auf der Verpackung auch angegeben. Für eine professionelle Variante oder auch einen Turniertisch muss jedoch schnell tief in die Tasche gegriffen werden. Hier fallen Preise von 800 bis 2.000 Euro an. Trainingstische und Hobbytische, die sich meist vor allem im Gewicht unterscheiden, sind von 400 Euro aufwärts erhältlich. Hobbytischen haben den Vorteil, dass sie oft auch Aufsätze für Airhockey oder andere Sportarten mitbringen. Bei Modellen für unter 400 Euro sollte jedoch Vorsicht geboten sein, in Profikreisen werden sie eher als reines Spielzeug für Kinder gesehen.

Natürlich bietet es sich oft auch an, den Markt bei eBay zu checken, da es immer wieder gebrauchte Modelle zu günstigen Preisen zu erwerben gibt.

Gesucht - Gefunden

Nachdem jeder nun genau weiß, worauf er beim Kauf eines Kickers achten sollte, kann es nun endlich losgehen. Doch wohin eigentlich genau? Tischkicker gibt es tatsächlich überall zu kaufen. Natürlich – wie schon erwartet – können Kicker auch online erworben werden. Und hier hat der Markt in Deutschland so einiges zu bieten. Beratung ist hier natürlich immer eher begrenzt, aber im Internet gibt es dafür oft wahre Schnäppchen zu finden und Kundenbewertungen sagen ja auch oft einiges über das Produkt aus.

Der Vorteil vom Kauf im Handel ist natürlich, dass der Kicker direkt ausprobiert werden kann und es im Fachgeschäft auch eine gute Beratung gibt. Diese ist jedoch nicht immer selbstverständlich, da es eher wenige bis gar keine Fachhändler gibt und die meisten Angebote in Großmärkten stehen, die Kicker mit im Angebot haben.